Filter- und Pumpentechnik

Zum Beginn der biologischen Wasseraufbereitung für Badegewässer setzte der Bauherr ausschließlich auf die Reinigungskraft der Natur. Fälschlicherweise nahm man an, dass die Pflanzen den Reinigungsprozess übernehmen. Heute wissen wir, das nicht die Pflanzen die Hauptreinigungsleistung übernehmen, sondern Mikroorganismen die sich in Substraten, Kiesen und Wurzelräumen der Pflanzen ansiedeln. Diese Mikroorganismen leben unter aeroben (sauerstoffreichen) Bedingungen und können bei stabilen pH-Werten optimal ihre Reinigungsleistung erbringen.

Wurden die ersten Schwimmteiche ohne Technik gebaut, da man darauf vertraute das jeder Liter Wasser irgendwann an den Pflanzen vorbeischwimmen wird, so werden heute sämtliche Systeme mehr oder weniger gezielt umgewälzt. Versuchte man früher die Reinigungsleistung der Anlagen durch Pflanzen zu erhöhen, 75% Pflanzfläche zu 25% Schwimmbereich waren keine Seltenheit, so versuchen wir heute durch eine gezielte Auswahl an Baustoffen und Filtrationskörpern, die Reinigungsleistung, durch Erhöhung der Oberfläche, gezielter Durchströmung der Filterbereiche und das Schaffen optimaler Lebensbedingungen für Mikroorganismen, zu erhöhen.

Das Ergebnis ist unsere Filtertechnik, nur 10% Filterfläche, der Einsatz von Pflanzen kann, muss aber nicht sein. 100% Schwimmgenuss bei 0% Frust. Das ist unser Versprechen an Sie.

Pumpen

Pumpen Jeder Einsatzort und Einsatzzweck stellt...


Skimmer- und Ansaugtechnik

Skimmer sind die erste Klärstufe in der Wasserfiltration,...


Filter-, Pflanzgranulate und Filterkiese

Jedes Filtersystem kann nur so gut sein wie die einzelnen...

Fertigfilterzonen

Fertig eingerichtete Filterzonen, inkl. Wasserverteiltechnik,...

Unsere Bestseller